2 Monate seit dem letzten Eintrag. Fazit: Zu den aktiven Bloggern scheine ich trotz „being a Netizen“ jedenfalls nicht zu gehören 😉

Sehr beschäftigt war ich mit dem alternativen Gemeinschaftsexperiment in der Sozialsimulation „World of Warcraft“, das sich nun mit der Version 1.0 dem Ende der aktiven Entwicklung nähert.  Bewusst sage ich „Sozialsimulation“, denn als solche hat sich das erfolgreichste MMO im Laufe der letzten 4 Monate für mich entpuppt.

Durchaus realweltliche Dynamiken zwischen Mitgliedern einer Gemeinschaft, Community, Gemeinde und ihrer Umwelt zeigen sich in der virtuellen Welt „Azeroth“.  Durch ihre spielerische Natur und mythologisch (tiefen-psychologisch) verstärkten Bilder lassen sich in der virtuellen Welt – im geteilten, luziden Traum – zahlreiche Sozialexperimente erproben: Organisationsformen, Modelle einer Gemeinschafts-Ökonomie, Konfliktkultur, Entstehung von Ideologien, Fremdenhaß und Gewalt.. um einige zu nennen.

Dankbar bin ich für die vielen Monate der „Inkulturation“ in diese post-moderne Anderswelt und die reichhaltigen, virtuellen Erfahrungen echter Sozialdynamiken. Während mein neues Hauptprojekt schon in der „Pipeline“ brütet, bleibt mir noch die abschließende Dokumentation auf http://www.neue-sendung.de.

Die inGame Projektseite ist hier zu finden: http://www.orden-der-seelenhueter.de

Mein Vortrag „Virtuelle Weltkultur, medien-mythologische Selbstfindung & das Spiel im Spiel
an der Goethe Universität Frankfurt im Januar findet sich als Audio hier
http://www.studiumdigitale.uni-frankfurt.de/events/SL2008/index.html 

Persönlich war ich mit meinem Vortrag dort extrem unzufrieden. Körperlich durch einen Darminfekt angeschlagen, sprach ich über viel Unwesentliches und ließ Wesentliches aus. Auch füllte ich, meiner Meinung nach, die vielversprechende Überschrift nur ungenügend. Dankbar bin ich jedoch für die Lernerfahrung und die positiven Resonanzen, die ich trotz meiner eigenen Unzufriedenheit auch empfangen habe.

———–

Durch Zufall entdeckte ich vor 3 Wochen über eine Personen-Suchmaschine meinen „Auftritt“ im „Radio Vatican – die Stimme des Papstes und der Weltkirche “ im letzten Jahr 😉
http://www.oecumene.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=246425 

Vor zwei Wochen nahmen Jürgen Pelzer (Göthe-Uni, Frankfurt), Jens Ahlers (Redakteur kath.de) und ich 11 kirchliche Akademie Websites unter die Lupe und analysierten sie vor den Betreibern in der Fachtagung „Akademien im Netz“ an der sozialen Akademie Franz Hitze Haus, Münster. Anschließend folgte die Tagung „Kirche im Web 2.0“ die ich als Mitreferent begleitete.