Suche

André Boeing / Cyberhippie

Schlagwort

Joomla

Game Dynamics in Joomla Communities – Teil 1

Erfahrungspunkte, Level Up´s, Ränge, Erfolge (Achievements), Tokens als virtuelle Währung, Belohnungen, Herausforderungen, Missionen und Quests sorgen in Videospielen für ein hohes und häufig langfristiges Motivationslevel der Spieler/innen.

Die oben aufgezählten Game Dynamiken lassen sich auch in Online Communities und Social Networks implementieren, wo sie gleichermaßen die Mitgliedermotivation erhöhen und die Interaktion auf der Plattform spannender machen können. Beispiele: Der tägliche Besuch in der Community begrüßt Mitglieder nach dem Login mit einem : „Herzlichen Glückwunsch. Für deinen täglichen Besuch hast du 10 Punkte erhalten!“ Das Veröffentlichen von Bildern, Artikeln oder Forenbeiträgen wird mit Punkten honoriert, die zu höheren Leveln/Rängen führen, neue Bereiche und Belohnungen freischalten . Habe ich 10 Forenbeiträge veröffentlicht, erhalte ich ein Abzeichen, das meinen Erfolg für alle sichtbar macht. Monatlich oder Wöchentlich gibt es eine Challenge/Herausforderung wie z.B. „Schreibe einen Blog Artikel über ein Thema, das in deinem Wohnort gerade aktuell ist“. Wurde die Challenge gelöst, gibt es eine Medaille und die besten Einsendungen werden von den Mitglieder gekürt.  Im  Leaderboard kann ich meine Punkte mit denen anderer Mitglieder vergleichen und sehe, wo ich im Rang stehe.  Der spielerische Wettkampf erhöht also zusätzlich Spannung und Motivation.

Mit folgenden Komponenten lassen sich Game Dynamics in das kostenlose Open Source Framework Joomla implementieren:

Mit JomSocial erweitern wir unseren Joomla Content Management Layer um einen sehr mächtigen Social Layer und haben damit bereits den ersten Schritt in den Game Layer getan – denn JomSocial wird von Haus aus mit einem Punkte- und Levelsystem ausgeliefert.

In der JomSocial Verwaltungsoberfläche finden wir die „Rules“, die Regeln und Anzahl der Punkte. Der Regel „Eröffne eine neue Gruppe“ weisen wir z.B. 5 Punkte zu. Ab einer bestimmten Punktzahl steigt das Mitglied um einen Level. Der zweite Levelstein leuchtet unter dem Profilbild auf.

Durch die JomSocial Erweiterung JAchievements lassen sich automatisierte Erfolge und Extrapunkte definieren, die als Plakette im Profil und Profilbild erkennbar sind. Z.B. „Der Diskussionist :: Starte 20 Diskussionen in den Foren“ Belohnung: 20 Punkte.

JomSocials Punktesystem eignet sich für die Emulation von Erfahrungspunkten, wie wir sie aus Computerspielen wie z.B. World of Warcraft kennen. Erfahrungspunkte können nur zunehmen, nicht aber abnehmen. Was aber, wenn wir eine zusätzliche Punkteart benötigen, die gleichzeitig als virtuelle Währung dient und den Mitgliedern den Erwerb von Belohnungen/Produkten ermöglichen soll – nennen wir sie hier mal ActionPoints ?

Hier kommt unsere zweite, kostenlose Komponente ins Spiel: Alpha User Points. Neben den automatischen Regeln, wie sie auch bei JomSocial zu finden sind können wir zusätzlich manuell Punkte vergeben, Medaillen/Abzeichen verleihen, Ränge einrichten und Coupon Codes generieren. (z.B. für den Kauf eines Produkts oder die Teilnahme an einem Workshop). Die Codes können von den Mitgliedern in ihrem Profil eingelöst werden und schreiben Punkte gut. Das ebenfalls kostenlos erhältliche, sehr mächtige Shop System Virtuemart für Joomla lässt sich gar so umwandeln, dass sich Produkte im Shop mit der virtuellen Währung aus Alpha User Points bezahlen lassen. Mitglieder können also durch ihre Aktionen Punkte verdienen und sich damit ihre Produkte/Belohnungen leisten.

Game Dynamics in Joomla Communities und Social Networks eröffnen neue, kreative Möglichkeiten für Bildung, Business und gemeinnützige Organisationen. Konkrete Anwendungsmöglichkeiten und Beispiele werden in Teil 2 behandelt.

Advertisements

Joomla Klonen für Re-Designer – Akeeba backup

Eine bestehende Joomla Website mit ihren zigtausenden von Dateien und ebenso vielen Datenbankeinträgen vom laufenden Server auf einen Entwicklungsserver und zurück zu übertragen, war in der Vergangenheit für mich mit einigen Aufwand verbunden.

Dank einer brillanten, kostenlosen Komponente für Joomla, ist das „Klonen“ einer Joomla Website jetzt eine „wenige Clicks“ Geschichte.

Mit Akkeba Backup @ http://www.akeebabackup.com verläuft das Klonen für eine z.B. Re-Design Umgebung mit diesen kleinen Schritten:

  1. virtuellen Entwicklungsserver mit einer eigenen Datenbank (DB) einrichten ( oder z.B. eine subdomain.ihresite.de). Das lässt sich je nach Webhost in der jeweiligen Verwaltungsoberfläche schnell einrichten.
  2. Akeeba backup Komponente downloaden (url siehe oben) und auf der aktiven Joomla Site installieren
  3. Im Backend der aktiven Joomla Website unter Akeeba Backup / Konfiguration im Punkt Archivierungsalgorithmus DirectFTP wählen, und daneben „konfigurieren“ klicken
  4. Die FTP Daten des Entwicklungsservers (aka subdomain.ihresite.de) angeben und die Verbindung testen – Bei Erfolg Konfiguration speichern
  5. „Jetzt sichern“ wählen und einen Kaffee trinken gehen. Die Website wird nun von Server zu Server ohne den heimischen PC als Zwischenstopp ge-klont und zeigt den Fortschritt an
  6. Nach Abschluss der Sicherung die Entwicklungsumgebung aufrufen: ( subdomain.ihresite.de ) Ein Installationsscript führt Sie bequem durch die Schritte
  7. Die aktive Site ist nun ge-klont bereit, experimentell und spielend neu gestaltet zu werden, ohne, dass der laufende Betrieb Gefahr läuft

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑