5. Übernatürliche Hilfe: Der Held trifft unerwartet auf einen oder mehrere Mentoren und Verbündete.

Schritt 5 im Zyklus der mythologischen Heldenreise nach Joseph Campbell

Nach dem ersten Eintrag gestern kommentiert ein mysteriöser Gast mit dem Namen „TheEleMentor“ und rät mir zu einer praktischen Mission – einer Quest für den weiteren Weg. Er empfiehlt mir, eine Karte, eine Mindmap anzufertigen und darin meine Fähigkeiten und Charakter Eigenschaften aufzulisten. Darüber hinaus rät er mir, zwischen Talenten, Fähigkeiten (Hard Skills) und Charakter Eigenschaften (Soft Skills) unterscheiden zu können.

Bevor ich diese praktische Quest hier teile, ein kurzes Wort zur Rolle der Mentoren. Ihnen kommt eine wichtige Rolle in der mythologischen Heldenreise und in Ken Robinsons Buch „The Element“ zu. Ken nennt 4 Rollen, die Mentoren erfüllen können:

  1. Erkennen & Anerkennen (Recognition)
    Mentoren sehen Veranlagungen & Talente, die uns selbst nur wage bewusst sind und bestätigen diese mit ihrer Sicht.
  2. Ermutigung (Encouragement)
    Mentoren führen uns zu dem Punkt, an dem wir etwas erreichen wollen und können, das bisher unmöglich oder unpassend schien. Sie begleiten uns durch unsere Selbstzweifel und Ängste und erinnern uns stets an unsere Fähigkeiten und Veranlagungen
  3. Unterstützen & Fördern (Facilitating)
    Mentoren führen uns näher zum Element, indem sie uns Rat, praktische Schritte, Techniken an die Hand geben und Kontakte herstellen, die uns fördern
  4. Strecken & Ausdehnen (Stretching)
    Effektive Mentoren stoßen uns jenseits von dem, was wir als unsere Limitierungen erfahren. So, wie sie es nicht zulassen, dass wir allzu lang in unseren Selbstzweifeln verharren, so bewahren sie uns auch davor, weniger mit unserem Leben zu tun, als wir wirklich erreichen können. Sie erinnern uns daran, niemals „durchschnittlich“ in unserem Bemühen zu sein.

Frei übersetzt und wiedergegeben aus Ken Robinson, The Element, Kapitel 8, the Roles of Mentors

Es müssen nicht unbedingt „Vollblut Mentoren“ sein, die sich uns auf dem Weg zeigen. Manchmal sind es einfach unsere Mitmenschen und Freunde – unsere Verbündeten -, die eine oder mehrere der oben genannten Rollen übernehmen. Dieses Online Tagebuch ermöglicht über die Kommentarfunktion z.B. das Erscheinen der Mentoren oder wichtiger Hinweise durch Diskussionen.

Nun zur praktischen Quest, zu der mir TheElementor gestern im Kommentar riet:

Mindmap Fähigkeiten und Charakter Eigenschaften
Mindmap Fähigkeiten und Charakter Eigenschaften

Ich nehme mir also einen großen Bogen Papier und male mit verschiedenfarbigen Stiften eine Mindmap, liste meine Fähigkeiten (Hard Skills) wie z.B. Webdesign und Percussion, Pantomime und Sprachen, sowie meine Charaktereigenschaften (Soft Skills) wie Empathie, Lauschen/Zuhören, Interdisziplinäres Denken, etc. auf.

Dabei wird mir langsam der Unterschied zwischen Talenten und Fähigkeiten bewusst.

Einschub aus den Diskussionen unten: Talente sind Fähigkeiten und Eigenschaften, für die wir eine natürliche und besondere Veranlagung haben – in denen wir überdurchschnittlich gut sind und die uns leicht fallen. Wir nennen sie auch Gaben, Charismen, Begabungen.

TheElementor riet mir gestern, die „Pen & Paper“ Mindmap in eine kostenlose Online Mindmap zu übertragen. Auf Mindmeister.com habe ich mir also einen solchen kostenlosen Account angelegt, mit dem Mindmaps auch kollaborativ bearbeitet werden können. Hier ist sie zu finden: http://www.mindmeister.com/82424391/ich-selbst

 

Advertisements